Als Medienbildung im Kunstunterricht lässt sich das aktuelle Projekt der Klasse 6/7 im Fächerverbund MSG (Musik-Sport-Gestalten) verstehen. Zunächst galt es ein geeignetes Portrait von allen Schülern aufzunehmen. Dieses Bild haben die Schüler dann unter der Leitung von Klassenlehrer Tilo Bödigheimer in verschiedenen Arbeitsschritten mit Hilfe des kostenlosen Grafikprogramms GIMP bearbeitet.

Zuerst wurden Helligkeit und Kontrast verstärkt, um dann als zweiten Schritt mit einem gaußschen Unschärfefilter die Konturen weichzuzeichnen. Schließlich wurde das Bild mit einem Filter polarisiert und auf zwei Farben reduziert (Schwarz zählt dabei nicht als Farbe). Der womöglich schwierigste Schritt war dann die Auswahl der beiden Farben, die verwendet werden sollten, was ebenfalls mit dem Programm GIMP vorgenommen wurde.

Nach der Erstellung der Popart Portraits am PC wurden diese Bilder dann mittels Beamer auf Leinwände projiziert und die Umrisse der Farben wurden mit Bleistift leicht eingezeichnet. Als letzter Schritt wurden dann in mühevoller Detailarbeit die Farben auf die Leinwände aufgetragen.

Es war viel Arbeit und hat sicherlich den ein oder anderen Nerv gekostet, das Ergebnis aber, so sind sich alle einig, war die Arbeit wert!

 

popart1

 

popart1

 

popart1

 

popart1

 

popart1

 

popart1