badische landesbühneAm 21. Januar 2014 war die Badische Landesbühne Bruchsal (BLB) erneut zu Gast in der Gebrüder-Grimm-Schule mit der Aufführung über illegale Einwanderer „ Über die Grenze ist es nur ein Stück". Der Autor Michael Müller erhielt 2011 den Mülheimer Kinder-Stücke-Preis. Die Regisseurin Katharina Schmidt trägt mit ihrer Inszenierung dazu bei, eine Sensibilisierung für illegales Leben in Deutschland zu schaffen. Die Schüler erhielten Einblicke, wie es sich anfühlen kann, in einem neuen, fremden Land angekommen, aber nicht erwünscht zu sein.

edekaDie Klasse 7 der Gebrüder–Grimm-Schule Daudenzell durften am 31.12.2013 Sekt und Orangensaft ausschenken. Die Getränke und Knabbereien spendierte der Edeka Mark Aglasterhausen. Die Einnahmen von 230 € kann die Klasse 7 im Mai beim Landschulheim Aufenthalt in Tittisee/Neustadt gut gebrauchen.

WeihnachtsmarktAm letzten Wochenende fand bekanntlich wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt in Aglasterhausen statt. Zum ersten Mal beteiligte sich in diesem Jahr die Gebrüder – Grimm – Förderschule an dieser Veranstaltung. Die 8. Klasse mit ihrem Klassenlehrer T. Bödigheimer verkaufte ihre selbst zubereitete Gulaschsuppe. Ziel war es im Vorfeld „die wohl beste Gulaschsuppe Nordbadens" zu kreieren, und so zog in den letzten Wochen öfters „Gulaschsuppenduft" aus der Schulküche durch das Schulhaus.

taetertheater2Obwohl bereits die Weihnachtsferien begonnen hatten machten sich am 21. Dezember Schüler der Oberstufe der GGS auf den Weg ins Theater nach Heidelberg.
Gespielt wurde das Stück „Die geretteten Kinder" von Hans Werner Kroesinger. Das Stück beruht auf einer wahren Begebenheit. Zwischen Dezember 1938 und September 1939 konnten 10.000 jüdische Kinder Nazi-Deutschland in Richtung England verlassen. Es waren Kinder zwischen einem und ca. 16 Jahren, die in englischen Familien untergebracht wurden.

PreisverleihungAm vorletzten Schultag vor den großen Ferien in Baden-Württemberg wurde der Gebrüder-Grimm-Schule in Aglasterhausen-Daudenzell eine besondere Ehrung im Porsche-Museum in Stuttgart zuteil. Sie gewann den Förderpreis der Stiftung „Kinderland Baden-Württemberg" in Höhe von 20.000,- € für ihr Projekt „Vom Buch zum Theater". Kein Wunder, dass dabei nicht nur die 6.Klasse, welche das Projekt hauptsächlich durchführte, dabei war.